News

Neuer Maßstab für Polizeiarbeit: Grundsteinlegung Polizeipräsidium Hagen

5. Apr. 2022

Nach mehr als 6-jähriger Planungszeit fand am 30.03.2022 die feierliche Grundsteinlegung zur Neubau- und Modernisierungsmaßnahme des Polizeipräsidiums in Hagen statt. Aufgrund der herausragenden Bedeutung des Projektes für die Polizei NRW nahmen an der Veranstaltung u. a. der Landesinnenminister Herr Herbert Reul (CDU), die Geschäftsführerin des BLB NRW, Frau Gabriele Willems, der Oberbürgermeister der Stadt Hagen, Herr Erik O. Schulz sowie die Leiterin der Niederlassung Dortmund des BLB NRW, Frau Anke Richter, teil. Das Land NRW investiert seit 2018 mehrere Milliarden Euro in die innere Sicherheit und damit auch maßgeblich in seine Polizeistandorte. Diederichs Projektmanagement begleitet mehrere Projekte im Rahmen von Projektsteuerungsaufträgen, baufachlichen Beratungsleistungen beim Neubau von Polizeidienststellen sowie Investorenauswahlverfahren.

Um den Ausführungsbeginn des Großprojekts gebührend zu feiern, bestückten die Beteiligten eine Zeitkapsel. Sie enthält eine Tageszeitung, eine Urkunde, einen aktuellen Münzsatz, den „Respekt-Pin“ des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie einige Baupläne und ein Sofortbild-Foto von maßgeblichen Protagonisten des Projektes.

Zahlen, Daten und Fakten zum Gebäude

Das Projekt in Hagen besteht aus einem Neubau (rund 5.700 m² Nutzfläche) und einem Bestandgebäude (rund 5.500 m² Nutzfläche), welches saniert wird. Mit gleich mehreren Photovoltaikanlagen und einer modernen Wärmerückgewinnungsanlage wird technisch für ein zukunftsfähiges Polizeipräsidium gesorgt. Für den Nutzungsbereich der Kriminaltechnischen Untersuchung (KTU) wurde im Rahmen des Projektes ein Standard entwickelt, welcher zukünftig landesweit bei allen Polizei-Projekten Maßstab sein wird – passend zum Leitspruch von Diederichs Projektmanagement. In dem Gebäude werden nach der geplanten Fertigstellung alle Beschäftigten der Kriminalpolizei, Verkehrspolizei und Polizeiverwaltung sowie die Behördenleitung mit ihrem Leitungsstab ihren Dienst verrichten. Auch die Leitstelle wird die neuen Räumlichkeiten beziehen und dann über neueste Technik verfügen. Die Gebäude sollen im Herbst 2025 eingeweiht und sukzessive bezogen werden. Die Hagener Polizei gewährleistet von dem Standort in Hagen die Sicherheit für rund 1,3 Millionen Menschen im Kriminalhauptstellenbereich.

Die Bedarfsanforderungen bei dem Projekt Neubau und Sanierung Polizeipräsidium Hagen haben sich seit 2015, dem Beginn des Projektes, fortlaufend entwickelt; ein zentrales polizeiliches Aufgabengebiet sind mittlerweile die Bekämpfung von Cybercrime und Kinderpornografie mit hohen Anforderungen an Personal- und Technik-Ausstattung. Mit entsprechenden Erweiterungen des Projektumfangs wurden diese veränderten Anforderungen sukzessive in die Planungen integriert.

Das Projektteam von DPM

Das Projektteam von Diederichs Projektmanagement um Marc Schütte und Ruth Fischer trägt Sorge dafür, dass nach dem Start der Baumaßnahmen die Projektziele nunmehr weiter intensiv verfolgt werden. 

© Bilder Ergänzen

Ganz schön schräg – Schrägaufzug auf den Monberg

Ganz schön schräg – Schrägaufzug auf den Monberg

Der Monberg bietet auf seinem hoch gelegenen Plateau ein besonderes Gastronomieangebot mit Open-Air- und Strand-Feeling sowie Aussicht auf den Rhein. Damit ist er die perfekte Location für Konzerte, private Feiern oder auch als beliebtes Ausflugsziel im Westen. Doch...

mehr lesen
Wunscherfüller: Letzter Wunsch Bayern e.V.

Wunscherfüller: Letzter Wunsch Bayern e.V.

Es sind die kleinen Dinge, die das Leben l(i)ebenswert machen. Es sind die kleinen Dinge, an die wir uns erinnern. Es sind die kleinen Momente, die viel mehr bedeuten,als wir vielleicht als wir vielleicht annehmen. Oft schenken wir im Alltag den kleinen Dingen und...

mehr lesen
26. buildingSMART-Forum in Berlin

26. buildingSMART-Forum in Berlin

Beim buildingSMART-Forum am 10. November 2022 in Berlin stehen die Themen Nachhaltigkeit und neue Vertragsmodelle für das digitale Planen, Bauen und Betreiben im Mittelpunkt. Für den Auftakt des Events ist der Dialog mit der Bundespolitik fest eingeplant. So stellen...

mehr lesen