News

Esslingen macht mit Effizienzhaus Schule

1. Jul. 2024

Der Neubau der Grundschule Zell in Esslingen ist fertiggestellt und setzt neue Maßstäbe für innovative und nachhaltige Bildungseinrichtungen. Nach den Osterferien konnten nun die 180 Schülerinnen und Schüler ihre neue Schule beziehen. Das moderne Bildungsgebäude, das sich über drei Geschosse erstreckt, bietet mit multifunktionalen Räumen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und setzt zeitgemäße pädagogische Konzepte um.

Die ungewöhnliche, leichte und offene Architektur ist beeindruckend: Im Eingangsbereich fällt der Blick von einer imposanten Treppe bis in das Untergeschoss, das ein Atrium für Musik- und Theateraufführungen sowie eine integrierte Turnhalle beherbergt. Diese unterstützt nicht nur den sportlichen Schwerpunkt der Schule, sondern dient auch als Treffpunkt im Stadtteil.

Optimale Lernbedingungen

Die neue Grundschule Zell überzeugt durch eine innovative Raumgestaltung, die das Lernen und die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt stellt. Zehn Klassenzimmer mit modernster Medienausstattung und eine Vielzahl an Differenzierungsflächen ermöglichen einen flexiblen und effektiven Unterricht. Große, zentrale Flächen auf jeder Etage dienen sowohl der Einzelarbeit während des Unterrichts als auch dem Ganztagsbetrieb. In den Gruppenräumen können die Kinder nicht nur lernen, sondern auch gemeinsam zu Mittag essen. Diese multifunktionalen Räume fördern die enge Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und dem pädagogischen Team, was sich positiv auf die individuelle Förderung der Kinder und den kontinuierlichen Austausch sowie die Weiterentwicklung neuer Konzepte auswirkt.

Nachhaltigkeit als Kernprinzip

Ein besonderes Augenmerk lag auf der nachhaltigen Bauweise des neuen Schulgebäudes.

Die Schule wurde als Effizienzhaus 55 errichtet und ist hochwärmegedämmt. Zwei Wärmepumpen sorgen für eine effiziente Beheizung, während eine PV-Anlage auf dem Dach mit einer Leistung von knapp 75 Kilowatt-Peak (kWp) einen Großteil des Strombedarfs direkt vor Ort deckt. Besonders hervorzuheben ist der Einsatz von Recycling-Beton: Fast 40% des verbauten Betons bestehen aus recyceltem Material, was die Nachhaltigkeit des Projekts weiter unterstreicht.

Projektablauf und -umfang

Die Realisierung dieses Projekts erforderte eine langwierige und sorgfältige Planung. Von der ersten Wirtschaftlichkeitsuntersuchung über einen Architektenwettbewerb bis zur Fertigstellung vergingen rund acht Jahre.

Diederichs hat im Projektverlauf diverse Maßnahmen zur Kosteneinsparungen zum ursprünglichen Architektenentwurf initiiert und umgesetzt: Beispielsweise haben wir eine Funktionale Leistungsbeschreibung aufgestellt und somit die Vergabestrategie angepasst (Umstellung von Einzelvergaben auf Generalunter­nehm­ervergabe), der Flächenverbrauch wurde reduziert und das Gebäude optimiert.

Mit dem Neubau, der rund 20.000 Kubikmeter umbauten Raum umfasst und auf 92 Bohrpfählen ruht, wurde ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Bildungsstandorts Esslingen gesetzt.

Insgesamt investierte die Stadt rund 16 Millionen Euro in den Bildungsstandort Esslingen und sicherte damit den baulichen Rahmen für eine funktionierende Schulbildung für kommende Generationen.

Ein Blick in die Zukunft

Die Schulgemeinschaft hat den Neubau nach den Osterferien bezogen. Derzeit besuchen rund 180 Schülerinnen und Schüler in acht Regelklassen sowie einer Vorbereitungsklasse für nicht deutschsprachige Kinder die Grundschule Zell. Zusätzlich wird eine Grundschulförderklasse für Kinder angeboten, die die Grundschulfähigkeit noch nicht erreicht haben. Mit dem Start der Ganztagsschule im Schuljahr 2024/2025, für die bereits 120 Anmeldungen vorliegen, beginnt eine neue Ära für die Grundschule Zell, die auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblickt.

Wir freuen uns sehr, Teil dieses herausragenden Projekts gewesen zu sein. Durch unsere umfassende Projektsteuerung, die Erstellung der Funktionalen Leistungsbeschreibung, die Begleitung der Gesamtvergabe an einen Generalunternehmer und das Projektcontrolling kon­nten wir innovative Lösungen und nachhaltige Bauweisen effektiv umsetzen und einen bedeutenden Beitrag zur Bildungslandschaft in Esslingen leisten.

 

 

Kostensparende Projektsteuerung im Eiltempo

Kostensparende Projektsteuerung im Eiltempo

Wir freuen uns, den erfolgreichen Abschluss eines unserer aktuellen Bauprojekte bekanntzugeben. In nur etwas über einem Jahr haben wir es geschafft, mit dem Logistikcampus der DLH (Deutsche Logistic Holding, Teil der Zech Group) in Wittenburg von der Grundsteinlegung...

mehr lesen
Fachbegriffe kurz und knapp erklärt

Fachbegriffe kurz und knapp erklärt

Unser neuer „BauProjektmanagement-Crashkurs“ – Teil I Die Fachbegriffe in unserer Branche können verwirrend sein. Es gibt viele Begriffe, die sich ähneln, sich überschneiden oder miteinander in komplexen Zusammenhängen stehen. Doch alle Beteiligten müssen sie...

mehr lesen